Vita

 

Axel Müller
Dipl. Glasgestalter
Elsenborn 62
52072 Aachen

1960 geboren in Quedlinburg

1965-96 wohnhaft in Halle

1996 in Aachen lebend

1981-86 Studium an der Hochschule für industrielle Formgestaltung Burg Giebichenstein in Halle/S. bei Prof. R. Reinel (Architekturbezoge­ne Glasgestaltung / Angewandte Malerei), Diplom

1986-88 Zusatzstudium ebenda

1986 freischaffend im eigenen Atelier, zahlreiche Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen 

1989-99 Künstlerische Gesamtleitung “Theaterprojekt Petersberg”

1991-95 Lehrauftrag für „Körperbezogene Projekte und Gestaltung“ im Fachgebiet Textilkunst Studienganges Malerei/Graphik an der Hochschule für Kunst und Design / Burg Giebichenstein

1995 Lehrauftrag für “Konzeptionelle Projekte” im Grundlagenstudium des Studienganges Malerei/Graphik, ebenda

2004 Lehrauftrag “Fachpraktische Unterweisungen” und „Konzeptionelle Projekte“ im Fachbereich Kunst – Grundlagenstudium an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein, Halle

2005 Auseinandersetzung mit der Photographie 

2011 Nancy Richter Brzeski Dream Art Award, The International Association for the Study of Dreams

2017 Dozentur für „Graphisches Naturstudium“ an der Akademie für Handwerksdesign der Handwerkskammer Aachen

Einzelausstellungen (Auswahl)

 

1987

„Galerie am Hansering“, Halle (Saale)

 

1990

„Zeitundraumschriften“, Burggalerie Halle

 

1991

„Zeitundraumschriften“, Galerie in der Remise, Halle (Westf.)

 

1992

Galerie Glashoff, Hannover

 

1994

„Landschaft baumlos“, Zeitkunstgalerie Halle, Christliches Hospiz, Halle

 

1995

„Axel Müller – Egon Sellin“, Galerie Süd Magdeburg

  

„Zeitundraumschriften“, Galerie im Kunsthoken Quedlinburg

  

Anwaltskanzlei Gurland & Lambsdorff, Leipzig

  

Carpus & Partner, Halle

 

1999

„Zeichen im Labyrinth” Galerie „Riva” Nürnberg

 

2000

Carpus & Partner, Aachen

 

2001

„Ein Tag am Strand” Kunstverein Erlangen e.V.

 

2002

Art-Hotel Aachen

 

2003

Axel Müller, Malerei – Karl Fulle, Keramik, Zeitkunstgalerie, Halle

 

2004

Axel Müller, Malerei 1994 – 2004, Galerie im cCe Kulturhaus Leuna

 

2005

„Lichtungen -Spuren Gottes in der Welt“, St. Aureliuskirche, Calw-Hirsau

 

2007

„Körperbilder“, Heinrich Pesch Haus, Katholische Akademie der Diözese Speyer

  

„Begegnung“ Axel Müller & Karl Fulle, Galerie Berlin/Bernau Förderkreis Bildende Kunst e.V.

  

„Körperbilder“ HAUS AM DOM, Akademisches Zentrum, Rabanus Maurus / Bartholomäusdom, Frankfurt am Main

 

2013

Axel Müller – Malerei, Claudia M. & Reinhard Ose – Schmuck und Gerät, Galerie Schwarzkunst, Celle

 

2014

Axel Müller, „Zeitumstellung“, Galerie 45, Aachen

 

2016

Axel Müller – MalereI & Karl Fulle – Keramische Objekte, Galerie 100, Berlin

 

2017

„Pas de trois” Axel Müller, Malerei – Karl Fulle, Keramik, Claudia Baugut, Schmuck, Zeitkunstgalerie, Halle

 

2018

Axel Müller „Take Five – Kunst aus Halle an der Saale“ mit Claudia Baugut, Karl Fulle, Uwe Pfeifer, Cornelia Weihe, Galerie 45, Aachen

Ausstellungsbeteiligungen

 

1986

Diplomausstellung der Kunsthochschulen der DDR, Dresden

 

1987

Ausstellungen der Hochschule für industrielle Formgestaltung Burg Giebichenstein in Linz und Gera

 

1988

2. Zentrale Glasausstellung der DDR in Erfurt

  

„Jugend gestaltet“ in München

  

„Kunsthandwerk aus dem Bezirk Halle“ in Katowice

 

1989

„Haltungen“, junges Kunsthandwerk in Moskau (1990 in Erfurt)

  

„Der andere Weg“ Halle, Galerie am Alten Markt

 

1990

mit Künstlergruppe „Farbkörper“ in Suhl und Jena

  

mit Künstlergruppe „Art of Design“ in Berlin und Nürnberg

  

„Licht – Glas – Farbe“ Galerie Roter Turm Halle

 

1991

„Johann-Michael-Maucher-Wettbewerb“ Schwäbisch Gmünd

  

„Angewandt in Ostdeutschland“ Galerie Kunsthandwerk Berlin

  

Internationale Frankfurter Messe:

  

„Ambiente“ Sonderschau: „plus 5“ (Frühjahr)

  

Sonderschau: „Umhüllen – Aufbewahren – Vorzeigen“ (Herbst)

  

„Configura“ Kunst in Europa, Erfurt

  

„Vorgänge“ – 3. experimentelle Ausstellung des BBK Sachsen-Anhalt

 

1992

„Flugversuche“ im Kloster Ribnitz-Damgarten

  

„Pubertäre Grundlagen hallescher Kunst“ Galerie Alter Markt, Halle

  

„Deutsches Kunsthandwerk Treffpunkt Erfurt“

  

1. Ausstellung „Kunst und Form e. V.“ Ausstellungszentrum am Fernsehturm, Berlin

 

1993

„Kunst und Form e. V.“ Handwerksform Hannover, Schloss Schwerin

  

„Kunstlandschaften“ Galerie am Fischmarkt Erfurt

 

1994

„Triennale des Deutschen Kunsthandwerks“ Frankfurt a. M., Museum für

  

Kunsthandwerk/Leipzig, Grassi-Museum

  

„Künstler aus Halle“, VEW Halle/Rathaus Dortmund

  

„Eigentlich schade“, Galerie „Talstraße“ e. V. Halle

  

„Kunstschau Sachsen-Anhalt“, Halle

 

1995

„30 x 30“, Papiergalerie Tintenklecks Köln

  

Skuola Int. di Grafica, Venedig

  

„Fulle – Müller – Rataiczyk“, Galerie „Talstraße“ e. V. Halle

  

„Japanische Drachen und Kreisel – Martin Möhwald, Axel Müller, Andreas Richter“ im Künstlerhaus 188, Halle

 

1996

„Johann-Michael-Maucher-Wettbewerb“ Schwäbisch-Gmünd

  

„Kunst aus Halle“ Schloss Wilhelmstal Kassel

  

„Hallesche Künstler“ Landgericht Karlsruhe

  

„Zu Papier gebracht“ Galerie HO Berlin

  

„Passion“ Galerie „Talstraße“ e.V. Halle

 

1997

19. Hollfelder Kunstausstellung, Hollfeld

  

„Nicht alle Tassen im Schrank“ Galerie Grünstraße Berlin

  

„Auf der Suche nach dem Licht“ Krippenmuseum Telgte, Glasmuseum Immenhausen und Glasstudio Peters, Paderborn

  

Vier Künstler des Kunstvereins „Talstraße“ e.V. in der Anwaltskanzlei König & Dr. Lauritzen, Halle

 

1998

„Prag meets Halle“ Galerie u Prstenu, Prag

 

1999

„Babel” Susanne Berner, Axel Müller, Klaus Ullrich, Galerie Marktschlößchen Halle

  

„Zimmer mit Aussicht” Axel Müller, Karl Fulle, Wolfgang Sander

 

2001

„Kunst im Landgericht” Karlsruhe

  

„6 Richtige” Galerie Hexagone, Aachen

 

2002

“Fast ein dutzend Müller von der Burg” Galerie im cCe Kulturhaus Leuna

 

2003

“Künstler kopieren ihre Vorbilder”, Zeitkunstgalerie Halle/S.

  

“Mehr als ein Dutzend Müller”, Marktschlösschen Halle/S. “Bilder-Künstler-Bilder”, Galerie Marktschlösschen Halle/S.

 

2004

„Heilige Kunst – Lebensspuren“ Kunstpreis der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Diözesanmuseum Rottenburg

 

2005

„Kreuz und Kruzifix“ , Künstlerwettbewerb „Ein Kreuz für das 21. Jahrhundert, Dommuseum Freising

  

„Labyrinthe“, 21. Mainzer Kunstpreis Eisenturm 2005, Mainz

 

2010

„Überall Zuhause“ BBK – Gruppenausstellung, Bergkirche St. Stephanus, Aachen-Kornelimünster

  

Aachener Kunstroute 2010, ART – FOCUS Euregio, Aula Carolina, Aachen

 

2011

„20 Jahre Kunst im Landgericht“, Karlsruhe

  

Module 1 – Kunstdialog, Atelierhaus Aachen e.V.

  

„Dreams and cultural Diversity“, Kerkrade NL

 

2013

„Wilde Verwachsungen – Seltene Blüten“, Botanischer Garten der Universität Halle-Wittenberg

  

„Aachener Wahlverwandtschaften“, Mitglieder des BBK Euregio zu Gast im „Raum für Kunst“ Paderborn

 

2015

Kunstquelle Aachen, Galerie 45

  

Glasmuseum Bad Driburg, „Auf der Suche nach dem Licht der Welt“

 

2016

LUMIÈRES DU MONDE • Glanzlichter der Welt • Lights of the World, Centre international du Vitrail in Chartres „Internationales Panorama der zeitgenössischen Glaskunst“